Navigation
60 Jahre Malteser Hilfsdienst

1956/1957: Die Ungarn-Krise
Hilfe für die Flüchtlinge an der österreichisch-ungarischen Grenze

45 Ärzte, Helferinnen und Helfer mit zwei Krankenwagen betreuen vom 24. November 1956 bis 16. Januar 1957 ungarische Flüchtlinge in Andau und Eisenstadt. Sie erbringen 13.400 Hilfeleistungen, verpflegen 11.600 Personen und legen dafür 57.861 Kilometer zurück.


Nur einen Tag war die Grenze offen


Mit einem Muster-Krankenwagen von Köln nach Eisenstadt


Es waren traurige Gesichter